Logo HOPKontakt DIPOLogo Hundeosteopathie
Menü mobil
Startbild

Verkürzte Hundeosteopathie-Ausbildung für DIPO-PferdeosteotherapeutInnen

Dieses Ausbildungsangebot richtet sich an alle ausgebildeten DIPO-PferdeosteoptherapeutInnen und bietet mit einem geringen Zeitaufwand eine zusätzliche Qualifikationsmöglichkeit. Die DIPO-Ausbildung ist die einzige vom Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten-IFK e.V. – anerkannte Hundeosteotherapieausbildung.

Ablauf der verkürzten Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst drei halbwöchige Module (Donnerstag bis Sonntag), die sich auf ein knappes Jahr verteilen und insgesamt 86,25 Zeitstunden umfassen. Die Module finden donnerstags bis samstags von 09:00 – 18:15 Uhr und sonntags von 09:00 – 16:45 Uhr statt. Im Anschluss an das dritte Modul erfolgt an einem separaten Termin die Abschlussprüfung in Theorie und Praxis.

Bis zur Abschlussprüfung muss die Teilnahme an dem Kurs „Erste Hilfe und Ernährung bei Hunden“ nachgewiesen werden. Für VeterinärmedizinerInnen ist die Teilnahme an diesem Kurs nicht verpflichtend, die Inhalte sind jedoch prüfungsrelevant. Die Termine finden Sie hier.

Um die Lizenz „HundeosteotherapeutIn (HOP)“ aufrecht zu erhalten, sind alle zwei Jahre 20 Stunden Fortbildung nachzuweisen. Dazu steht Ihnen am DIPO ein stetig wachsendes Angebot zur Verfügung. Kurse der Tierosteotherapie/-physiotherapie, Neurologie, Agility, Akupressur, Ethologie o.ä. sowie Fortbildungen mit AFT-Punkten von externen Instituten werden ebenfalls anerkannt. Webinare werden nicht anerkannt. Die Bearbeitungsgebühr zur Lizenzverlängerung beträgt 10,00 €.

Teilnahmevoraussetzung

Abgeschlossene Weiterbildung DIPO-Pferdeosteopathie. PferdeosteotherapeutInnen anderer Institute können leider nicht zugelassen werden.

DozentInnen

In gewohnt hoher DIPO-Qualität werden Sie von erfahrenen VeterinärmedizinerInnen, HumanphysiotherapeutInnen, HOP-HundeosteotherapeutInnen sowie einer Ethologin unterrichtet.

Inhalte

Angelehnt an die 1,5-jährige HOP-Hundeosteopathie-Ausbildung, jedoch um Überschneidungen mit der DIPO-Pferdeosteopathie-Ausbildung gekürzt, werden in den drei Modulen Unterschiede verdeutlicht und Eigenarten in der Anatomie, Biomechanik, Neurologie, Motorik, des Kauapparates, Digestivum, Ethologie usw. herausgestellt. Wie gewohnt wird der theoretische Unterricht durch ausgiebige Praxiseinheiten (ca. 50%) ergänzt. Das DIPO verfügt als einziges Institut in Deutschland über eigens für die HOP-Weiterbildung erstellte, medizinische Hundepräparate, die im Unterricht eingesetzt werden.

Hinweise

  • Die Unterrichtsskripte werden vom DIPO zwei Wochen vor dem jeweiligen Modul online zur Verfügung gestellt (nähere Infos hierzu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung).
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen ausreichenden Tetanusschutz verfügen.
  • Wenn Sie Ihren Hund zum Kurs mitbringen möchten, geben Sie uns bitte bei Anmeldung Bescheid, da die Anzahl der Hunde im Kurs begrenzt ist.
  • Die Hunde, die zum Kurs mitgebracht werden, müssen nachweislich über einen wirksamen Impfschutz gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose und Tollwut verfügen. Des Weiteren müssen sie frei von Infektionskrankheiten sein und sozialverträglich im Umgang mit anderen Hunden und Menschen.

Kosten

3 Module x 850,00 €
Abschlussprüfung
2550,00 €
295,00 €
Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.

Die Zahlung erfolgt modulweise per Lastschrifteinzugsverfahren. Mitglieder des Bundesverbandes selbständiger Physiotherapeuten IFK e.V. erhalten auf Grund des Kooperationsvertrages einen Rabatt der Kursgebühren von 5%.

Fördermöglichkeiten

Kommunen, Länder, Bund und EU bieten zur beruflichen Qualifizierung eine ganze Reihe von Förderprogrammen an. Ausführliche Informationen zu diesem Thema und was im Rahmen der Anmeldung zu beachten ist, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Anmeldung und Terminübersicht

Kursort

  • Dülmen: DIPO, Hof Thier zum Berge, Mitwick 32, 48249 Dülmen

OrtTerminanmelden
Dülmen09.09.2021 - 2022 anmelden

Modultermine

1. Modul 09.09. – 12.09.2021
2. Modul 2022
3. Modul 2022
Prüfung 2022

Mitbringen von Hunden
Nach vorheriger Anmeldung an info@osteopathiezentrum.de ist das Mitbringen des eigenen Hundes zum Kurs möglich. Zum Wohle aller Beteiligten ist die Anzahl der Hunde im Kurs begrenzt. Alle Hunde, die zum Kurs mitgebracht werden, müssen nachweislich über einen wirksamen Impfschutz gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose und Tollwut verfügen. Des Weiteren müssen sie frei von Infektionskrankheiten sein und sozialverträglich im Umgang mit anderen Hunden und Menschen.

Hintergrund
Rundgang
Pferdeosteopathie
DIPO Post